logologo
logo
mein Beginn
logologo
mein Beginn
anderes
Arbeiten 2016,2017,2018
2017
Airbrush
Arbeiten 2015
Wappenkrug Verbindungen
Arbeiten 2014
Kruege Allerlei
Bildergalerie
alles Folie
Arbeiten 2013
Arbeiten 2012
Arbeiten 2011
älteres
Arbeiten 2010
Links
Detailansicht
Aufglasur
Email-Schmuck
Raku
Ueber uns
Gallien
Administrator
Mein Airbrushweg
 
          Airbrush auf Rohkeramik
 
und wie Ich dazu kam.

    Eine kurze Beschreibung von meinen Arbeiten.

 Noch während meiner Lehrzeit (1961) haben wir, das heißt mein Vater und ich,
eine Airbrush - Pistole gekauft, das Modell war eine Paadger Singel -Aktion,
mit der wir unsere Modelle brushten, er seine HO Eisenbahn- Modelle die er selbst baute
und ich die Modellbausätze aus Kunststoff wie Revell, Faller, Tamya und viele mehr, meistens
Ganz-Lackierungen oder auch Detail-Lackierungen vom Innenleben der Modelle.
 
Das machte ich so bis 1973, dann kam eine größere Pause
wo meine Zelt für den Modellbau zu kurz war und wichtigere Dinge in den Vordergrund rückten.

  1993 begann ich wieder mit dem Airbrush,
da mir immer schon die bemalten Autos und Trucks gefallen haben entschloss ich mich,
wieder zu beginnen jetzt aber in Richtung Bilder auf Gegenständen.

Dann hatte ich die einmalige Gelegenheit in der Fa. als sie Tiefdruck und Offsetdruck  zusammen legten
einen vierwöchigen intensiv Airbrush - Kurs in Richtung graphische Retusche bzw.
das" Vervollständigen von Bildern" in Airbrush -Technik
(wenn ein Teil vom Bild fehlt ihn dazu brushen, Heute geht es elektronisch leichter),
mit dem Wissen und Können begann ich  in Richtung  Bemalung von Roh - Keramik.

Da ergab es sich das wir für unseren damaligen Verschönerungsverein nach Geschenken
für Ehrengäste suchten.

Das Motiv unserer Kapelle bot sich dafür an, auf Keramik gebannt zu werden.

Wir ließen einige Bierkrüge mit unserem Kapellen - Motiv anfertigen,
aber ich war von den einfarbigen Motiven nicht sehr begeistert, wollte das ganze in Farbe haben,
das beim bemalen mit dem Pinsel aber nicht schön aussieht da es fleckig wird.
So begann ich mit dem Experimentieren und fragte bei Keramik-Studios aber auch bei bekannten Keramik-Schulen an,
aber die Antworten waren entweder ,,das geht nicht so“ oder ,,da müssen sie selbst dahinter kommen
da haben wir auch keine Erfahrung“, es war frustrierend und so hab ich mich entschlossen es selbst zu probieren.

Von dem Ergebnis können Sie sich überzeugen, da leistete ich wahre Pionierarbeit,
bin inzwischen auch fast schon ein Keramiker geworden und habe mir ein sehr großes  Fachwissen von dieser Branche angeeignet.
 
Und genau diese ausgefallene Technik hat mir einen Platz in der
 
Personen - Enzyklopädie Who is Who gebracht,

worauf ich natürlich schon ein bisschen Stolz bin.

Jetzt noch eine kurze Beschreibung: brushe auf Roh - Keramik mit der Airbrush - Pistole und Unterglasur Farben (eigene Keramik-Farben).
 
Für die meisten Motive muss ich mir Masken schneiden, die Feinheiten werden dann mit dem Haarpinsel gemalt,
das Ganze glasiere ich dann noch und brenne es im Ofen bei ca. 1050° C
somit liegt das Motiv unter der Glasur  und hält dauerhaft.,
(eigener Ofen für Temperaturen bis 1320°C  mit einer elektronischen Temperatursteuerung).

 


 Wenn Sie ein an mich gestelltes Interview lesen wollen Bitte Klicken sie
 
 
hier  
hobbymap_logo 
Letztes Update ( Donnerstag, 15 Januar 2015 )

Latest News
papiermann_front.jpg
Ausstellungskalender
September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27282930311 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
Aktueller Monat


Besucher Online
Aktuell sind 48 Gäste online

spacer
spacer